Samstag, 8. Dezember 2012

Abschied und Willkommen bei den Hagenbeck-Tigern

Sie hatte bereits ein hohes Alter und war seit 2 Jahren "Witwe", jetzt wurde die Tigerin Taiga mit 18 Jahren Mitte November aufgrund eines Nierenversagens eingeschläfert.

Bereits seit 1995 lebte die geborene Pragerin bei Hagenbeck und sorgte zusammen mit ihrem bereits 2010 verstorbenen Partner Sascha insgesamt 14 mal für Nachwuchs. Die beiden waren Publikumslieblinge und hatten ein ungewöhnlich gutes Verhältnis zu ihrem Pfleger.

Mitte September diesen Jahres bekam Taiga Gesellschaft aus Nowosibirsk. Maruschka dreht nun vorerst alleine ihre Runden. Die junge Amur-Tigerin soll in absehbarer Zeit noch einen Kater hinzubekommen. Nachwuchs wird aber frühestens in 3 bis 4 Jahren erwartet. (MOPO-Bericht)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen