Sonntag, 1. Juni 2014

Zoo am Meer: Badetag mit Lale

Ich will euch selbstverständlich die Bilder von der planschenden Lale vom 24. Mai nicht vorenthalten. Inzwischen hat sie augenscheinlich ihren Freischwimmer gemacht.

Vor kurzem hat Dr. Heike Kück in einem Interview erzählt, wie sehr Lale ihre Bälle lieben würde. Kann ich nur bestätigen. Begeistert wurde ein ramponierter Fussball durch das Wasser gezogen, an Land gebracht und wieder ins Wasser geschmissen. Mit einem Satz Lale hinterher und wieder von vorne.




Ich kann jeden verstehen, der da einfach zuschauen muss und die Zeit vergisst.


Mein Anderer hatte mich vorsorglich erst am Eingang des Zoos abgesetzt, bevor er sich auf Parkplatzsuche begab. Als er dann endlich selbst vor diesem Schauspiel stand, beschlossen wir uns aufzuteilen. Er blieb oben und ich versuchte mein Glück am Unterwasserfenster. Leider war ich nicht alleine auf die Idee gekommen und hatte nur wenig Gelegenheit auf den Auslöser zu drücken.


Der Besucherstrom wird wohl auch in den nächsten Wochen nicht nachlassen. Schön für den Zoo, der selbst Besucher aus München entzückt, wie wir in einem netten Gespräch erfuhren.

Zwischenzeitlich hatte sich auch Valeska entschlossen eine Runde zu schwimmen. Entzückend, wenn sich die Tochter am Hinterteil festkrallt und sich ziehen lässt.



Zur Belohnung gab es Küsschen für Mutti.

Wenige Sekunden später ging es dann wieder mit einem Riesensatz ins Wasser, zur Abwechslung auch mal dem blauen Crazy Egg vom Gründonnerstag hinterher. Die Kleine hat eine unglaubliche Energie.



Beim Durchsehen der Bilder ist mir übrigens aufgefallen, dass ich mit meiner Vermutung vom Muttertag Recht hatte: Lale hat seit Neuestem einen hübschen Satz Zähnchen.

Ein strahlendes Lächeln
Eine Gewohnheit hat sie immer noch nicht abgelegt: Nach dem Schwimmen stürmt sie die Treppe hoch und wirft sich mit Genuss in die nächste Suhle. So wird aus dem weißen Bärchen im Handumdrehen wieder eine brauner "Schmutzbär". Süß!



Bevor ich jetzt kein Ende finde, hier die Links zu Facebook und Flickr (Kommentare willkommen).

Wer war von euch schon bei Lale?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen