Dienstag, 5. August 2014

Tierpark Hagenbeck: Das Eismeer

Verflixt lange haben wir bei unseren Zootouren Hagenbeck links liegengelassen. Fragt mich bitte nicht warum. Ich weiß es selbst nicht.

Besonders neugierig war ich auf das Eismeer, das ja mit großem finanziellen Aufwand und Auflagen durch den Denkmalschutz erneuert wurde.
Ende April schafften wir es sogar zu einer recht frühen Stunde dort zu sein. Von weitem leuchtete uns der Kunstfelsen entgegen. Schon hier die Feststellung, dass die Anlage wenig mit der alten zu tun hat. Von der hatten wir bei einer Dschungelnacht im Jahr 2008 sozusagen Abschied genommen. 2012 war bei einer solchen Nacht die Welt noch mit Brettern vernagelt, weil eine Scheibe unvorhergesehener Weise zu Bruch gegangen war.

Dieses Jahr also endlich das Wiedersehen mit Viktoria, die ja unserem Lloyd in Bremerhaven einst ordentlich den Kopf verdreht und anschließend zurechtgesetzt hatte.

Ihr neuer Lover heißt Blizzard und hat nach meinen Quellen nicht viel zu melden bei der Hamburger Deern. Im Gegensatz zu ihr machte er bei unserem Besuch einen eher mageren Eindruck. Kann aber auch täuschen. Sie gibt auf der Anlage jedenfalls den Ton an.